Vegane Pizza – Autumn leaves reloaded

Dezember 11, 2015

5.0 1
  • Prep: 1 hr
  • Cook: 20 mins
  • 1 hr

    20 mins

    1 hr 20 mins

Ingredients

FÜR DIE VEGANE PIZZA BRAUCHT IHR

Für den Teig (für 1 Blech) :

500g Dinkelmehl (1050)

350ml (lau)warmes Wasser

1 Päckchen Trockenhefe (oder frische Hefe für 500g Mehl)

! Prise Backpulver

1 TL Pflanzenöl

1 Prise Zucker oder anderes Süßungsmittel, damit die Hefe arbeiten kann

1 Prise Salz

Für die Sauce :

1 Tube Tomatenmark

2 große Tomaten

1 Handvoll getrocknete Tomaten

2 Datteln / Agavendicksaft etc.

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

frische oder gefrorene Kräuter

Paprikapulver

Pfeffer

Salz

Für den Belag :

1 kl. Süßkartoffel (in feinen Streifen)

50g Hokkaidokürbis (in feinen Streifen)

8 Cherrytomaten

Broccoliröschen

Kapern

veganen Pizzaschmelz

Directions

Gute Pizza zu machen ist ja schon kompliziert genug - für eine leckere vegane Pizza braucht es allerdings schon ein paar Kniffe, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu bekommen. Ich arbeite mit Dinkelmehl, weil ich es wesentlich schmackhafter finde und es den Geschmack der Pizza perfekt abrundet. Beim Belag sind eurer Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt, die Kombination aus Süßkartoffeln, Kürbis, Kapern und Tomaten, die hier verwendet wurde, ergänzt sich meiner Meinung nach aber besonders gut mit der würzigen Soße und es entsteht ein harmonisches Geschmackserlebnis. Inspiriert wurde ich von der "autumn leaves" Pizza im wundervollen Froindlichst in Hamburg - habe sie jedoch etwas abgeändert. Wenn ihr also mal richtig gute, vegane Pizza auswärts essen wollt, kann ich euch das Froindlichst nur wärmstens ans Herz legen. Ich habe hier den veganen Pizzaschmelz von Wilmersburger verwendet, weil es eine echt last minute Pizza war. Wenn ihr etwas mehr Zeit habt, kann ich euch allerdings auch meinen selbstgemachten veganen Gouda sehr zum überbacken empfehlen, das Rezept dazu findet ihr auf der Startseite. Nun aber zur Sache - Rezeptvideo gibt's wie immer, wenn ihr auf das Bild oben klickt!

Zu Beginn:

OFEN AUF 250° VORHEIZEN und ein Blech mit Backpapier auslegen. Getrocknete Tomaten einweichen.

Für den Teig :

Vermischt die trockenen Zutaten sorgfältig miteinander und gebt zum Schluss das Öl hinzu. Das Wasser langsam und in Schüben untermischen, bis ein fluffiger Teig entsteht. Sollte er zu fest sein. gebt noch etwas Wasser hinzu, ist er zu flüssig nehmt mehr Mehl.

Der Teig sollte dann mind. 20 min. zugedeckt an einem warmen Ort steht und gehen. Wenn ihr mehr Zeit habt, sind 45 min. noch besser.

Für den Belag :

Cherrytomaten vierteln. Kürbis und Süßkartoffel in ganz feine Streifen schneiden, damit sie gut durchbacken. Broccoli zupfen oder tiefgekühlte Röschen nehmen. Kapern abtropfen lassen.

Für die Soße :

Alle Zutaten in einen Mixer oder eine Küchenmaschine und kurz mit der Pulstaste heckseln. Ich mag es gerne, wenn die Soße noch kleine Stücke hat, aber das ist sicher Geschmackssache. Dann auf der Pizza verteilen und den Belag und den Käse oben drüber geben. Mit Pfeffer abschmecken. Wenn ihr keine Küchenmaschine oder Mixer besitzt, schneidet ihr die Tomaten, getrocknete Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter ganz fein und vermischt sie mit den restlichen Zutaten.

Backen :

Das Blech zunächst ganz unten in den vorgeheizten Ofen geben, damit der Boden knusprig wird. Nach etwa 6-8 Minuten das Blech in die Mitte des Ofens geben und weitere 8-10 Minuten, je nach gewünschter Bräunung, backen.

00:00

2 Reviews

Patrycja

März 26, 2017

Sehr lecker 🙂

Mari

August 30, 2016

Oh, yummy!
Jetzt habe ich wahnsinnig Lust auf den leckeren, runden Teigfladen!

All fields are required to submit a review.