Fair Fashion Labels für Männer, die bezahlbar sind

  Posted on   by   3 comments

Es ist nicht nur gefühlt eine halbe Ewigkeit her, dass ich hier mal etwas habe verlauten lassen –  I know. Deshalb gibt es heute mal einen etwas anderen Beitrag und zwar zu Fair Fashion Labels für Männer, gepaart mit einem Mini-Lifeupdate. Ich befinde mich gerade mal wieder in einer Phase meines Lebens, in der ich gleichzeitig darauf achten muss, meinen Koffeinspiegel möglichst konstant hoch zu halten und dabei meine Augenringe so weit zu perfektionieren, dass man mir auch ansieht, dass ich ganz ganz doll erfolgreich und optimiert bin, mit anderen Worten: Ich bin in der Endphase meiner Masterarbeit und frohen Mutes bald wieder ein bisschen Leben in mein Leben zu lassen! Da ich aufgrund dieser Umstände gerade nicht wirklich kameratauglich ( 🙂 ) bin, habe ich mir den lieben Sebaddel geschnappt und stand untypischerweise mal hinter der Kamera – eine wundervolle Erfahrung und erfrischende Abwechslung zu meinem momentanen Schreibtischzombie-Dasein! Dabei rausgekommen ist ein kleines, aber sehr, sehr feines Lookbook mit bezahlbaren Fair Fashion Labels für Männer, die entweder in Deutschland oder in Europa mit nachhaltigen Rohstoffen produzieren, Materialien upcyclen und mit zeitlosen Designs neuen Wind in die Fair Fashion Sphäre pusten. Vegane-, fair gehandelte- und stylische Mode für Männer ist definitiv kein Mythos mehr.


Besonders hat uns das Konzept des, mir bis dato noch unbekannten, kleinen Weimarer Fair fashion Labels Recyclist Workshop begeistert. Die Marke produziert weitgehend regional und geht nach dem Cradle to Cradle Prinzip vor, sprich: Aus alt mach neu! Die Kollektionen sind aus upgecycleter Biobaumwolle, anderen Textilresten und zu einem großen Teil aus alten PET-Flaschen gefertigt und können am Ende wieder an das Label zur Wiederverarbeitung zurückgeschickt werden.

IMG_8213-54

Pullover Simon Made in Germany, aus 70% recycelter Baumwolle, 30% recyceltem PET, vegan

IMG_8248-56

IMG_8129-47

IMG_8142-50

Fair Fashion Labels für Männer – funktional, schick und nachhaltig


Weiter geht es mit einem kleinen Bremer Label, dass sich der Siebdruckvereredelung fair produzierter Rohlinge verschrieben hat und mit hanseatischem Charme nicht nur das Bremer Viertel optisch verschönert. Die Rede ist natürlich von DISKO Streetwear. Optimal für die Übergangszeit und das regnerische Bremer Wetter (und auch für alle anderen Gelegenheiten) finden sich im Flagstore mit angeschlossenem Atelier, Männer- und Frauenklamotten wie T-shirts, Pullover, (Regen-)Jacken und Accessoires, die fast alle vegan sind und im Laden eigens von Master Malte bedruckt werden. Das Fair Fashion Label arbeitet außerdem mit den Bremer Werkstätten für Menschen mit Behinderung zusammen. Hier gibt’s ein paar Impressionen aus dem Shop und der aktuellen Kollektion:

IMG_8715-8

IMG_9049-137

IMG_8847-60

IMG_8730-14


 

IMG_7895-3

Sweatshirt: SUPREME aus Biobaumwolle und Zipper: SKULL aus 100% recycletem Polyester, DISKO Beanie in black.

IMG_7966-18

IMG_7879-1

IMG_8080-39b

Shirt: TOWER aus Biobaumwolle und Zipper: SKULL aus 100% recycletem Polyester, DISKO Beanie in black.

IMG_8112-44b

IMG_8034-32

IMG_8621-2


Last but absolutely not least gibt’s natürlich noch was aus der zweitschönsten Stadt der Welt: Hamburg. Das Label recolution habe ich euch ja bereits hier vorgestellt und man könnte fast meinen, dass Jan und Robert schon zu den alten Fair Fashion Hasen gehören. Seit 2010 erweitern sie ihre nachhaltigen Kollektionen stetig und so umfasst das Sortiment der beiden Nordlichter inzwischen alles, was das Ecofashion Herz höher schlagen lässt: Fair produzierte und bezahlbare Shirts, Jeans, Hoodies, Kleider, Knitwear, Accessoires und Sportbekleidung für Frauen und Männer lassen fast keinen Wunsch mehr unerfüllt. Die verwendeten Materialien wie Biobaumwolle und Tencel sind alle vegan und werden in Portugal und der Türkei unter fairen Bedingungen und mit kurzen Transportwegen angefertigt und dennoch zu unschlagbaren Preisen angeboten, Shirts gibt es beispielsweise schon ab 19.90 €.


Hoodie: BOBBIE GANG aus GOTS- Biobaumwolle in blau-flamé

IMG_8317-59

IMG_8353-63

IMG_8393-1

IMG_8442-67

Sweatshirt: BASIC RECO aus GOTS- Biobaumwolle in grau-flamé

IMG_8483-68

Fair fashion labels für männer


Neue Wege

Bis zum nächsten Beitrag werdet ihr euch wohl noch ein paar Wochen gedulden müssen, solange dürft ihr mir aber natürlich gerne auf Instagram folgen, wenn ihr wissen wollt, was ich in der Zwischenzeit so treibe! Ich hoffe sehr, dass euch dieser etwas andere Artikel gefallen hat und ihr nun ein wenig Inspiration für eure Frühjahrsgarderobe habt! Kauft ihr schon nachhaltige Mode oder kennt noch andere Fair Fashion Labels für Männer? Lasst mir gerne einen Kommentar da.

Bis dahin,

Eure Sophia


Photocopyright: @rawberyvegan

Model: @Sebaddel

Categories: Allgemein

Author: Sophia

Hi!
Ich bin Sophia und hier auf rawberryvegan zeige ich dir, wie du ganz einfach zu einer gesünderen Lebensweise kommst!
Bei mir findest du Artikel, Videos und Rezepte rund um die vegane und rohe Ernährung und außerdem Tipps und Anleitungen für Yoga, Meditation und ein positives Mindset!
Wenn du mehr über mich erfahren willst, schau mal auf der About-Seite nach!

3 comments

  1. Oh, super schön geworden der Artikel! Das Thema Fair Fashion bei Männern ist noch ein wenig vernachlässigt in der Blogwelt finde ich… aber es geht doch! <3

  2. Mari says:

    Gut sitzende Männerhosen kommen von Nudie Jeans. Sind meistens nicht vegan wegen des Patches, aber die haben einen hervorragenden Reparaturservice usw

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.