15 Fragen an Sophia Hoffmann

  Posted on   by   2 comments

Haaach ich liebe meinen Job! Heute habe ich nämlich mal wieder die Ehre, euch eine höchst inspirierende und bemerkenswerte Persönlichkeit der veganen Szene vorzustellen und am Ende könnt ihr sogar noch was gewinnen!

Es geht natürlich um: SOPHIA HOFFMANN a.k.a in Berlin lebende vegane Köchin, Aktivistin, Feministin und Autorin mit Vorliebe für buntes Essen, einer ebenso bunten Welt und ganz viel Spaß in der Küche! Auf ihrem Blog OH SOPHIA und ihrem YouTube Kanal Sophias vegane Welt  zeigt Sophia, dass pflanzliche Küche mit einfachen Zutaten zu etwas ganz besonderem werden kann. Wie schön, dich hier zu haben, Sophia!

1. Was sollte man unbedingt über dich wissen ?

Kochen ist meine Leidenschaft, ich liebe es mit meinen Gerichten Geschichten zu erzählen und meine Zuschauer zum Kochen zu motivieren. Außerdem behaupte ich lustig zu sein, mich selbst nicht zu ernst nehme, aber manche Themen nehme ich sehr ernst, wie etwa Flüchtlingshilfe. Ab 1.Advent starte ich mit meinen Kollegen in der Blogfabrik eine eigene Spendensammelaktion. Hierzu erfahrt ihr bald mehr über meine Social Media Kanäle – helft alle mit, jeder kann ein bisschen was geben!

2. Wie bist du zur veganen Ernährung gekommen ?

Ich war davor schon Vegetarierin. Dann habe ich mich immer stärker mit der Thematik auseinandergesetzt, viel zum Thema gelesen, irgendwann einfach entschlossen aus ethischen, gesundheitlichen und Klimaschutzgründen gar keine tierischen Produkte mehr zu konsumieren. Seitdem geht es mir super, ich bin gesünder, energetischer, entspannter, empathischer und schöner 😉
Auch meine Freundin Nina, die in Berlin das Let It Be betreibt, war ein großer Einfluss bei diesem Schritt!

3. „Happy vegan cuisine“ – Was bedeutet das für dich ?

Dass du bist was du isst. Dass gesundes, leckeres, qualitativ hochwertiges, mit Liebe zubereitetes Essen von innen glücklich macht.

2015_Oh_Sophia_Mini_Dinner-9957

4. Was wird im Hause Hoffmann regelmäßig gegessen ?

Vieles Unterschiedliches. Immer wieder, wenn es mal schnell gehen muss: Salat, Kartoffeln in allen Variationen, Smoothies, Ofengemüse, wenn ich selbst Essen gehen und hier im Kiez unterwegs bin: Hummus, Falafel, asiatische Pho, Thaicurry, veganes Bibimbap…

5. Wenn du eine Person deiner Wahl zum essen einladen dürftest, wer wäre das ?

Ruhig öfter mal meine Freunde. Zu mir nach Hause. Dazu komme ich momentan viel zu selten! Und auch öfters meine Eltern, doch die wohnen leider zu weit weg. Und meine Brüder, denn die stehen der veganen Küche (noch) mit großer Skepsis gegenüber…

6. Nenne 3 Dinge ohne die du nicht leben könntest.

Natur. Sex. Champagner. (oder war von Essen die Rede?)

7. Hast du Tatoos ? Wenn ja 😀 wie viele und was bedeuten sie ?

Ich habe so viele, dass ich unmöglich die Bedeutung von jedem einzelnen erläutern kann. Es sind über 30. Das hat sich so entwickelt. Zwei haben mit Kochen zu tun, mein Kochlöffel und das Küchenmesser. Manche sind wichtiger, die verbinde ich mit bestimmten Menschen oder Lebensphasen. Manche sind kompletter Blödsinn, aber lustige Erinnerungen. Einige habe ich mir selbst gestochen. Bei einer war ich betrunken. Ich war jung und leichtsinnig, so etwa passiert wenn man mit Tätowierern feiern ist…

8. Wie sieht dein perfekter (oder typischer) Tag aus ?

Mein perfekter Tag zum Entspannen ist ein Urlaubstag am Meer. Surfen, rumliegen, lesen, essen, trinken, schlafen.
Einen typischen Tag gibt es nicht. Ich transzendiere zwischen Büro, Küche, Events, Reisen, Drehs, Yoga, Sport und ein bisschen Freizeit…

9. Gibt es etwas wovor du Angst hast ?

Eigentlich nicht. Ich bin in manchen Situationen schüchtern auch wenn mir das mancher sicher nicht abnimmt. Manche Dinge kosten Überwindung oder man ist mal unsicher, aber Angst, da fällt mir grade nichts ein…

10. Gibt es etwas das du schon lange tun willst? Wenn ja, was hält dich ab ?

Oh ja, verdammt, ich muss endlich wieder Auto fahren üben, bin viel zu lange nicht gefahren und…ja, da habe ich tatsächlich so etwas wie Angst, erwischt…habe mir eigentlich für dieses Jahr vorgenommen Stunden zu nehmen, warte, ich rufe da gleich mal an bei der Fahrschule…

11. Für was bist du in deinem Leben gerade am dankbarsten ?

Dafür, dass ich von dem was ich liebe leben kann, dass ich für mich etwas gefunden habe was mir irre Spass macht und mich morgens noch vor dem Wecker aus dem Bett holt. Und für meine guten Freunde, die für mich da sind und natürlich für meine lieben Eltern, die mich auch immer unterstützen. Und auch dafür, dass ich gesund bin, was leider nicht selbstverständlich ist.

12. Dein Heilmittel gegen: Kater, Liebeskummer, verheulte Augen?

Kater: Badewanne, Smoothie, gesundes Soulfood (z.B. Asiatisch), ein Gläschen Champagner, Weiterschlafen, Kuscheln, Sex

Liebeskummer: Badewanne, Sport statt Saufen – setzt Glückshormone frei, das „auch andere Mütter haben schöne Söhne/Töchter“-Mantra jeden morgen beten, bis man selbst wieder daran glaubt, Lachen mit Freunden, Urlaub, neue Frisur, sich selbst verwöhnen, z.B. sich was Gutes kochen, Massage, Schmuck…

Verheulte Augen: Kühlen, Teebeutel drauf, daheim bleiben, schlafen

13. Was machst du wenn mal „alles schief läuft“ ?

Augen schliessen, zehnmal tief durchatmen (alter Yogi-Trick), weiter machen bzw. neu anfangen. Relativieren hilft auch immer: “Was ist das schon aufs Leben gesehen“ hat meine Oma dann immer gesagt. Grundoptimismus nie verlieren.

14. Wenn du morgen mit einer zusätzlichen Eigenschaft aufwachen könntest, was wäre das ?

Na klar, fliegen. Oder im Stehen pinkeln.

 

15. Wenn du an dieser Welt eine Sache ändern könntest, was wäre das ?

Ich wünsche mir mehr Empathie der Menschen untereinander, denn ich denke, dass sich dadurch viele Dinge ändern würden, wie soziale, wirtschaftliche Ungerechtigkeit etc. more Love…

7310_HR

More Love… eine super Überleitung, um noch einmal auf die noch bis heute Abend laufende Spendenaktion #helpdonthate aufmerksam zu machen,  bei der bereits über 20.000 € für geflüchtete Menschen zusammengekommen sind. Wahnsinn! Wenn ihr Lust habt euch zu beteiligen, schaut auf jeden Fall vorbei, jeder Euro zählt!

Wenn ihr keine Lust habt, auch o.k., denn heute könnt ihr hier auf dem Blog noch eine von Sophias selbst designten Schürzen gewinnen, dafür müsst ihr bitte bis Dienstag, den 02. Februar 2016, auf Facebook unter dem Post (NICHT HIER) einen Kommentar hinterlassen, wen ihr gerne mal zum Essen einladen würdet!

Weitere Infos zu Sophia und all ihren Projekten, tolle Rezepte und mehr coole Sachen, findet ihr natürlich auf ihrem Blog, auf facebook und auf ihrem YouTube Kanal!

Categories: Allgemein

Author: Sophia

Hi!
Ich bin Sophia und hier auf rawberryvegan zeige ich dir, wie du ganz einfach zu einer gesünderen Lebensweise kommst!
Bei mir findest du Artikel, Videos und Rezepte rund um die vegane und rohe Ernährung und außerdem Tipps und Anleitungen für Yoga, Meditation und ein positives Mindset!
Wenn du mehr über mich erfahren willst, schau mal auf der About-Seite nach!

2 comments

  1. Lomtro says:

    Oh, das hat Spaß gemacht zu lesen. Sehr eindrucksvolle und inspirierende Worte. Der Punkt mit der Gesundheit ist so ein unfassbar richtiger. Du kannst im Leben alles erreicht haben, so viel Kohle haben, das es reicht. Wenn Du nicht gesund bist, ist das alles nichts.

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.